Kosmetikstudio Kerstin Klinge

Cellulitis - ein bekanntes Problem bei fast allen Frauen

Warum haben Frauen eher Cellulitis als Männer?
Der Grund dafür liegt in der Struktur des weiblichen Bindegewebes:
Die Haut einer Frau ist dehnbarer und hat in der Unterschicht mehr Fettzellen eingelagert. Außerdem sind die kollagenen Fasern des weiblichen Bindegewebes parallel zueinander und senkrecht zur Haut angeordnet - und nicht, wie bei den Männern, netzartig verwoben und schräg zur Haut.

Wie entsteht Cellulitis?
Fettzellen können sich so an den kollagenen Fasern vorbeizwängen und die unschönen Dellen an der Oberfläche erzeugen. Wird also das Bindegewebe schwächer, während gleichzeitig Fettzellen wachsen, entsteht Cellulitis. Dagegen lässt sich etwas tun: "Viel Bewegung, richtige Ernährung mit Obst und Gemüse, schnell abbaubaren Kohlenhydraten, wenig Fett und ausreichend Flüssigkeit sind die effektivsten Maßnahmen gegen Cellulitis".

Was hilft wirklich ?
Sport (Radfahren, Joggen), richtige Ernährung (fettfrei, viel trinken) & Massagen!
Eine gute Massage regt die Durchblutung und damit auch den lymphatischen Abfluss an." Schlackenstoffe werden abtransportiert, d.h. weniger Wasser eingelagert, die Durchblutung gefördert und angeregt. Das ist wichtig, um Cellulitis zumindest einzudämmen. Sinnvoll ist eine über ca 5-8 Wochen stattfindende Behandlung.

Lassen Sie sich von dieser angenehmen Behandlung, welche durch Wärme, Peeling und Massage erfolgt überzeugen.

Dauer:  ca. 30 Min., 36,50 €
5er-Block 155,00 € statt 182,50 €